Header Grafik

Und so funktioniert's:

Verwenden Sie den Legal Bot GLawDIUS und beantworten seine Fragen. Ihre Daten werden weiterverarbeitet mit einer Vielzahl von Programmen und Applikationen. Ein juristischer Algorithmus sorgt dafür, dass die richtige Anspruchsgrundlage geprüft wird und eine Datenbankabfrage gewährleistet, dass die richtige Stelle gefunden wird.
Unsere Partneranwälte bestellen sich für Sie und beantragen die Akte oder die sonstige Information, die Sie begehren. Das gewährleistet maximale Autorität vor der Behörde oder Stelle. Die Akte landet in der Kanzlei, wird dort digitalisiert (im Standard PDF/A) und auf einen Server hochgeladen.
Sie erhalten dann eine Benachrichtigung und können die Akte als PDF downloaden. Bei Nachfragen oder „Blockieren“ der Behörde, werden sich unsere Anwälte kostenlos mit der Stelle ins Benehmen setzen. Hierbei entstehen keine Zusatzkosten.
Akteneinsicht beantragen

Bestellen Sie Ihre Akteneinsicht hier und jetzt!

Unser virtueller Anwalt erspart Ihnen den Gang zum Rechtsanwalt. Jetzt müssen Sie sich nur noch ein wenig Zeit nehmen. Beantworten Sie die Fragen sorgfältig Schritt für Schritt. Zeitaufwand: 10-20 Minuten.

Akteneinsicht

Anwendungsbeispiele

  • Strafverfahren
  • Verwaltungsverfahren
  • Informationsfreiheitsgesetze
  • Interpol
  • DSGVO
Akteneinsicht im Strafverfahren

Im Strafverfahren geht nichts ohne Akteneinsicht. Wenn Sie einen Rechtsanwalt/Fachanwalt für Strafrecht bzw. einen Strafverteidiger beauftragen, wird dieser in 100% der Fälle zunächst Akteneinsicht nehmen (müssen). Nur so kann Ihr Anwalt – und damit auch Sie – eine vernünftige Strategie entwickeln.

  • Vorladung zur Polizei als Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren.
  • Vorladung zur Zeugenvernehmung in einem Strafverfahren.
  • Anklageschrift mit Frist zur Stellungnahme.
  • Strafbefehl vom Gericht mit der Aufforderung, eine Geldstrafe zu bezahlen.
Akteneinsicht im Verwaltungsrecht

Jeder von uns ist irgendwann einmal mit einem Verwaltungsverfahren konfrontiert. Ämter und Behörden fordern Sie auf, z.B. ein Gutachten einzureichen, eine Grundstücksbesichtigung zu dulden oder eine angebliche Gefahr zu beseitigen. Manchmal geht es auch um Bußgeld. Schauen Sie sich die Sache an: Wie kam es zu dem Verfahren? Was sind die Hintergründe?

  • Anhörung zum beabsichtigten Erlass eines Verwaltungsaktes.
  • Anhörung vor dem Erlass eines Bußgeldbescheides.
  • Bußgeldbescheid, Verwaltungsgebühren, Kosten und Auslagen: Wenn Behörden Ihnen eine Rechnung schicken...
Recht auf Informationsklarheit

Die Informationsfreiheitsgesetze des Bundes und der (meisten) Bundesländer sollen eine gesellschaftliche Teilhabe am Staat durch die Bürger garantieren. Leider sieht die Praxis oft anders aus: Eine Vielzahl von Ablehnungsgründen und teilweise erschreckend hohe Verwaltunsgsgebühren führen dazu, dass viele Bürger abgeschreckt werden, die einzelnen Gesetze zu nutzen. Wir helfen hier!

  • Informationsfreiheitsgesetz (IFG)
  • Umweltinformationsgesetz (UIG)
  • Verbraucherinformationsgesetz (VIG)
  • Informationsrechte aus Vertrag und Treu und Glauben (BGB)
Interpol. Internationaler Haftbefehl

Kaum ein Instrument der (internationalen) Strafverfolgung ist so "bekannt" und gleichzeitig so missverstanden wie der sog. internationale Haftbefehl bei Interpol. Wenn Sie fürchten, dass ein solcher gegen Sie vorliegen könnte: Wir besorgen Ihnen Rechtsklarheit!

  • Red-Notice: Internationaler Haftbefehl
  • Yellow-Notice: Entführung und Kidnapping
  • Green-Notice: Sicherheitswarnungen
  • Purple-Notice und Blue-Notice: Rechtshilfe/Ermittlungshilfe
  • Black-Notice: Identifikation von Leichen
Datenschutzrechte durchsetzen

DSGVO und das Bundesdatenschutzgesetz bieten Ihnen viele Möglichkeiten bei Behörden und Privaten zu erfragen, ob und welche personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet wurden. Doch gerade in sensiblen Bereichen gibt es hier manchmal Ausschlussgründe! Fragen Sie mit anwaltlichen Know-How einfach selber nach.

  • BDSG Datenschutzauskünfte bei Behörden
  • Anfragen über laufende Strafverfahren / Ermittlungsverfahren gem. § 491 StPO
  • Datenschutzanfragen bei Privaten

Im Strafverfahren geht nichts ohne Akteneinsicht. Wenn Sie einen Rechtsanwalt/Fachanwalt für Strafrecht bzw. einen Strafverteidiger beauftragen, wird dieser in 100% der Fälle zunächst Akteneinsicht nehmen (müssen). Nur so kann Ihr Anwalt – und damit auch Sie – eine vernünftige Strategie entwickeln.

  • Vorladung zur Polizei als Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren.
  • Vorladung zur Zeugenvernehmung in einem Strafverfahren.
  • Anklageschrift mit Frist zur Stellungnahme.
  • Strafbefehl vom Gericht mit der Aufforderung, eine Geldstrafe zu bezahlen.

Jeder von uns ist irgendwann einmal mit einem Verwaltungsverfahren konfrontiert. Ämter und Behörden fordern Sie auf, z.B. ein Gutachten einzureichen, eine Grundstücksbesichtigung zu dulden oder eine angebliche Gefahr zu beseitigen. Manchmal geht es auch um Bußgeld. Schauen Sie sich die Sache an: Wie kam es zu dem Verfahren? Was sind die Hintergründe?

  • Anhörung zum beabsichtigten Erlass eines Verwaltungsaktes.
  • Anhörung vor dem Erlass eines Bußgeldbescheides.
  • Bußgeldbescheid, Verwaltungsgebühren, Kosten und Auslagen: Wenn Behörden Ihnen eine Rechnung schicken...

Die Informationsfreiheitsgesetze des Bundes und der (meisten) Bundesländer sollen eine gesellschaftliche Teilhabe am Staat durch die Bürger garantieren. Leider sieht die Praxis oft anders aus: Eine Vielzahl von Ablehnungsgründen und teilweise erschreckend hohe Verwaltunsgsgebühren führen dazu, dass viele Bürger abgeschreckt werden, die einzelnen Gesetze zu nutzen. Wir helfen hier!

  • Informationsfreiheitsgesetz (IFG)
  • Umweltinformationsgesetz (UIG)
  • Verbraucherinformationsgesetz (VIG)
  • Informationsrechte aus Vertrag und Treu und Glauben (BGB)

Kaum ein Instrument der (internationalen) Strafverfolgung ist so "bekannt" und gleichzeitig so missverstanden wie der sog. internationale Haftbefehl bei Interpol. Wenn Sie fürchten, dass ein solcher gegen Sie vorliegen könnte: Wir besorgen Ihnen Rechtsklarheit!

  • Red-Notice: Internationaler Haftbefehl
  • Yellow-Notice: Entführung und Kidnapping
  • Green-Notice: Sicherheitswarnungen
  • Purple-Notice und Blue-Notice: Rechtshilfe/Ermittlungshilfe
  • Black-Notice: Identifikation von Leichen

DSGVO und das Bundesdatenschutzgesetz bieten Ihnen viele Möglichkeiten bei Behörden und Privaten zu erfragen, ob und welche personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet wurden. Doch gerade in sensiblen Bereichen gibt es hier manchmal Ausschlussgründe! Fragen Sie mit anwaltlichen Know-How einfach selber nach.

  • BDSG Datenschutzauskünfte bei Behörden
  • Anfragen über laufende Strafverfahren / Ermittlungsverfahren gem. § 491 StPO
  • Datenschutzanfragen bei Privaten
Easy Discovery

Benötigen Sie wirklich einen Anwalt?

EZDiscovery soll Ihnen helfen, Ihre subjektiv öffentlichen Ansprüche auf Informationsgewährung und rechtliches Gehör wirksam durchzusetzen. Akteneinsicht und sonstige Informationen von staatlichen Stellen benötigen Sie in der Regel kurzfristig. Der Gang zum Anwalt ist hierbei oft leider keine gute Wahl, weil bereits im Zeitpunkt der Beratung und Vollmachtserteilung zumindest die sog. Geschäftsgebühr nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) entsteht. Das sind mindestens immer ein paar hundert Euro zzgl. Umsatzsteuer. Oft dient die Aktenkenntnis aber dem Zweck auch herauszufinden, ob Sie einen Anwalt überhaupt brauchen. Was, wenn das Verfahren gegen Sie ohnehin schon eingestellt wurde? Oder wenn sich aus der Akte ergibt, dass ein einfacher Anruf bei der Behörde alle Fragen klärt?
EZDiscovery soll Ihnen helfen, Ihre subjektiv öffentlichen Ansprüche auf Informationsgewährung und rechtliches Gehör wirksam durchzusetzen. Akteneinsicht und sonstige Informationen von staatlichen Stellen benötigen Sie in der Regel kurzfristig. Der Gang zum Anwalt ist hierbei oft leider keine gute Wahl, weil bereits im Zeitpunkt der Beratung und Vollmachtserteilung zumindest die sog. Geschäftsgebühr nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) entsteht. Das sind mindestens immer ein paar hundert Euro zzgl. Umsatzsteuer. Oft dient die Aktenkenntnis aber dem Zweck auch herauszufinden, ob Sie einen Anwalt überhaupt brauchen. Was, wenn das Verfahren gegen Sie ohnehin schon eingestellt wurde? Oder wenn sich aus der Akte ergibt, dass ein einfacher Anruf bei der Behörde alle Fragen klärt?
Auf der anderen Seite erwartet der Kunde vom Anwalt – wenn er ihn denn schon aufsucht – dass er umfassend aufgeklärt und beraten wird; inklusive der Darstellung und Erläuterung aller denkbaren (rein hypothetischen) Verläufe des Verfahrensverlaufs. In dem Fall hat der Anwalt tatsächlich einen Aufwand, der vergütet werden muss. Die Lösung: Wir beschaffen Ihnen ausschließlich die Akte über unsere Partnerkanzlei. Es entsteht hierbei kein weitergehendes Beratungsmandat. Sie sind aber dann in der Lage zu bestimmen, ob Sie einen Anwalt überhaupt brauchen.

Newsletter

Erhalten Sie News und Meldungen von selbstjutiz.io über den virtuellen Anwalt. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Preise

Akteneinsicht Preise

Datenschutz, Akteneinsicht bei Verfahrensauskunft

19

einmalig

Verfahrensauskunft bei der zuständigen Staatsanwaltschaft über laufende Ermittlungen Datenschutzauskunft nach BDSG und DSGVO.

IFG/VIG/UWG uvm., Akteneinsicht Informationsfreiheit

49

einmalig

Akteneinsicht oder Auskunft nach Informationsfreiheitsgesetzen Insbesondere: IFG, Verbraucherrecht (VIG), Lebensmittelrecht, Umweltrecht (UIG). Informationsrechte aus Verträgen nach BGB.

Akteneinsicht / Ermittlungsakte u. Verwaltung

89

einmalig

Akteneinsicht bei Strafverfahren (Beschuldigter, Opfer / Geschädigter, Dritter) Ordnungswidrigkeiten, Verwaltungsvorgängen, laufenden behördlichen oder gerichtlichen Verfahren.

Interpol / und internationale Behörden

119

einmalig

Anfrage bei Interpol selbst über bestehende und schwebende Verfahren, sowie auch internationale Haftbefehle - weltweit und länderübergreifend.

Kundenstimmen

Meinungen über unsere Akteneinsicht online